Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Die folgenden Hinweise regeln das Vertragsverhältnis zwischen Ihnen als Gast (Mieter) unserer Ferienwohnung rosenbritz und uns als Vermieter (Team Rosenbritz). Bitte lesen Sie die AGBs sorgfältig durch und fragen Sie gegebenenfalls nach, um eine für beide Seiten problemlose Abwicklung zu gewährleisten.

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Ferienwohnung rosenbritz

Grundsätze

Als Gast wird im Folgenden der Mieter der Ferienwohnung rosenbritz bezeichnet. Die Eigentümer der Ferienwohnung rosenbritz sind die Vermieter im Rahmen des über die Ferienwohnung rosenbritz abgeschlossenen Mietvertrages (Vertrag).
Der Mieter bürgt für alle im Vertrag aufgeführten, ihn begleitenden Personen (Mitreisende), versichert, bevollmächtigt und vertretungsberechtigt zu sein und hat diese Allgemeinen Geschäftsbedinungen (AGBs) auch den Mitreisenden zur Kenntnis gegeben, die diese AGBs ebenfalls anerkennen. Einseitige Änderungen oder Ergänzungen in den dem Gast übersandten Buchungsunterlagen (Buchungsbestätigung, Mietvertrag) sind unwirksam.
Mit der Buchung erkennt der Gast diese AGBs, die ausschließlich für die Geschäftsanbahnung und -abwicklung in Bezug auf die Ferienwohnung rosenbritz gültig sind, als verbindlich an und bestätigt die Kenntnisnahme unserer Datenschutzinformationen.
Der Vermieter versendet grundsätzlich sämtliche Informationen an den Gast per E-Mail. Deshalb ist auf Seiten des Gastes ein E-Mail-Postfach notwendig. Die Verantwortung für technische Funktion und regelmäßige Überwachung auf neue Nachrichten liegt allein beim Gast.
Ein freier Termin im Belegungskalender ist ein freibleibendes Angebot, einen Vertrag zu schließen und ist in der Regel auch verfügbar. Dennoch ist nicht ausgeschlossen, dass z. B. auf Grund von Überschneidung mehrerer Anfragen, ein als frei angezeigter Termin tatsächlich nicht verfügbar ist. Der Gast kann auf Grund eines auf einen freien Termin abgegebenen Buchungswunsches kein ausschließliches Recht für sich geltend machen, diesen Vertrag auch mit ihm zu schließen. Der Vermieter kann einen Buchungswunsch jederzeit, auch ohne Angabe von Gründen, ablehnen.

 

Begründung des Vertragsverhältnisses

Im Sinne dieser AGBs wird zwischen Reservierung und Buchung unterschieden. Eine Reservierung ist ein kostenloser Service des Vermieters. Der Gast gibt seinen Wunschtermin in den Belegungskalender ein und hat anschließend eine Woche Zeit, eine verbindliche Buchung vorzunehmen. Der Vermieter merkt diesen Terminwunsch vor und bestätigt dies dem Gast per E-Mail. Nach Ablauf der Wochenfrist erlischt diese Vormerkung, ohne dass es einer weiteren Mitteilung bedarf. Dieser Vorgang ist für den Gast absolut unverbindlich.
Eine Buchung ist die verbindliche Bestellung der Ferienwohnung rosenbritz für einen bestimmten Zeitraum durch Absenden des Buchungsformulars oder einer formlosen E-Mail mit entsprechender Willensbekundung.
Mit der Anzahlung oder vollständigen Zahlung des Gesamtpreises (s. u. "Zahlungsbedingungen") durch den Gast und durch die schriftliche Buchungsbestätigung des Vermieters nach Gutschrift der (An-)Zahlung wird der Vertrag gemäß § 535 BGB begründet. Als schriftliche Bestätigung genügt eine E-Mail.
Mit der Buchungsbestätigung wird auf die Storno- und Zahlungsbedingungen hingewiesen, die vom Gast nicht ausdrücklich rückbestätigt werden müssen, aber durch die Bestätigung des Vermieters in vollem Umfang für beide Parteien gültig sind.
Der Gast ist verpflichtet, die Buchungsbestätigung auf Richtigkeit zu überprüfen. Weicht sie inhaltlich von der Buchungsanfrage ab und erhebt der Gast hiergegen nicht unverzüglich Einwendungen, so gilt der Inhalt des Angebotes als vertraglich vereinbart.
Preisänderungen z.B. durch Angebote oder saisonale Aktionen, sind jederzeit möglich, werden jedoch nicht rückwirkend wirksam. Es gilt der in der Buchungsbestätigung genannte Mietpreis.
Die Buchung erfolgt durch den buchenden Gast auch für alle Mitreisenden, die Personenzahl (insgesamt max. 4) ist bei der Buchung anzugeben. Der Gast ist verpflichtet, wahrheitsgemäße Angaben über die Anzahl und Namen der Personen zu machen, die die Ferienwohnung rosenbritz beziehen. Der Vertrag kommt somit zwischen Vermieter und Gast, sowie den im Vertrag genannten, ihn unmittelbar begleitenden Personen zustande. Eine Bestellung durch Dritte für den Gast ist hingegen ausgeschlossen. Der Buchende haftet für alle Mitreisenden.
Unabhängig von der Frist bis zum Vollzug des Vertrages, sind beide Vertragspartner zur Erfüllung verpflichtet. Auch eine Kündigung aus wichtigem Grund vor oder nach Vertragsbeginn, die beiderseits jederzeit möglich ist, hebt diese Verpflichtung nicht auf.

 

Zahlungsbedingungen

Bei Buchung ist eine Anzahlung in Höhe von 20% des Gesamtpreises fällig. Die Gutschrift der Anzahlung muss spätestens innerhalb einer Woche auf dem in der Buchungsbestätigung genannten Konto erfolgen. Weitere 30% des vereinbarten Gesamtpreises sind bis 8 Wochen vor der Anreise zu entrichten, so dass insgesamt die Hälfte des vereinbarten Gesamtpreises angezahlt ist. 
Liegt der Termin der Buchungsbestätigung bereits unter acht Wochen, aber über vier Wochen vor Reisebeginn, wird eine Anzahlung von 50% des Gesamtpreises sofort zur Zahlung fällig. Der Restbetrag (die übrigen 50% des vereinbarten Mietpreises) ist spätestens bei Anreise bar vor Ort zu bezahlen.
Die Verantwortung für die fristgerechte Bezahlung liegt allein beim Gast. Bei nicht fristgerechter Zahlung durch den Gast hat der Vermieter das Recht, die Buchung zu stornieren und fristlos ohne vorherige Ankündigung vom geschlossenen Vertrag zurückzutreten. Damit verfällt jeglicher Anspruch des Gastes. Kann die Ferienwohnung rosenbritz nicht mehr anderweitig vermietet werden, bleibt der Gast verpflichtet, den Mietpreis abzüglich der ersparten Aufwendungen für Betriebskosten in Höhe von 10% des Mietpreises und abzüglich der ggf. vereinbarten Reinigungsgebühr zu zahlen. Weitere Kosten entstehen für den Gast nicht.
Fremdwährungen, Schecks, EC- und Kreditkarten sowie Transfers über Western Union werden nicht akzeptiert.
Unser Angebot ist eine private Vermietung und deshalb von der Umsatzsteuer befreit. Sie wird deshalb weder in Rechnungen, noch in Preisangaben ausgewiesen. Alle Preise sind Endpreise. Ein Vorsteuerabzug ist nicht möglich.

 

Kaution

Der Vermieter ist zum oder nach Vertragsabschluss berechtigt, eine Sicherheitsleistung vom Gast zu verlangen. Wenn keine andere Regelung schriftlich getroffen wurde, gilt eine Kaution in Höhe von 300 EUR als Sicherheit vereinbart. Diese ist bei Ankunft bar vor Ort zu leisten. Die Kaution wird spätestens innerhalb einer Woche nach Abreise in voller Höhe erstattet, soweit vom Vermieter keine Schäden an der Mietsache festgestellt wurden, die vom Gast zu vertreten sind.

 

Änderungen und Stornierung (Rücktritt)

Mit der Buchungsbestätigung wird auf die Storno- und Zahlungsbedingungen hingewiesen, die vom Gast nicht ausdrücklich rückbestätigt werden müssen, aber mit Bestätigung des Vermieters in vollem Umfange Gültigkeit für beide Parteien haben. Reservierungsänderungen bzw. Stornierungen erfolgen nur schriftlich, vorzugsweise per E-Mail an buchung@ rosenbritz.de oder per Post.
Eine Stornierung bis 8 Wochen vor Beginn der vereinbarten Mietzeit ist kostenfrei. Für die Einhaltung der Frist genügt eine fristgerecht zugestellte Mitteilung per E-Mail. Als Datum der Stornierung gilt der Eingang Ihrer schriftlichen Mitteilung bei uns.
Danach werden folgende Stornierungsgebühren dem Gast in Rechnung gestellt:
• weniger als 8 Wochen aber mehr als 6 Wochen vor Vertragsbeginn 40% des vereinbarten Mietpreises;
• weniger als 6 Wochen aber mehr als 4 Wochen vor Vertragsbeginn 60% des vereinbarten Mietpreises;
• weniger als 4 Wochen aber mehr als 2 Wochen vor Vertragsbeginn 80% des vereinbarten Mietpreises;
• bis 2 Wochen vor Vertragsbeginn oder bei Nichtantritt zu Vertragsbeginn ohne Mitteilung 90% des vereinbarten Mietpreises.
Bei teilweiser Nichtinanspruchnahme der vertraglichen Leistungen wegen verspäteter Anreise oder vorzeitiger Abreise können die entfallenen Aufwendungen (Betriebskosten) in Höhe von bis zu 10% des Übernachtungsmietpreises erstattet werden.
Der Vermieter ist selbstverständlich bemüht, die nicht in Anspruch genommene Ferienwohnung rosenbritz anderweitig zu vermieten. Im Erfolgsfall wird er Gast von seiner Zahlungsverpflichtung ganz oder teilweise befreit, oder ihm allenfalls die Aufwendungen berechnet, die zur Ersatzbeschaffung angefallen sind.
Zuviel entrichtete Beträge werden nach deren Feststellung und Anerkennung unverzüglich per Überweisung auf das Konto des Gastes zurückerstattet.
Kündigt der Vermieter den geschlossenen Vertrag aus von ihm selbst zu vertretenden Gründen, werden alle nicht in Anspruch genommenen Leistungen vollständig erstattet.

 

An- und Abreise, Endreinigung

Die Ferienwohnung rosenbritz kann der Gast am Anreisetag ab 17:00 bis 20:00 Uhr übernehmen. Außerhalb dieser Zeit ist eine Anreise nur nach vorheriger Vereinbarung möglich. Der Gast teilt dem Vermieter seine ungefähre Ankunftszeit wenigstens einen Tag vor Anreise mit. Sofern nicht eine spätere Ankunftszeit vereinbart wurde, behält sich der Vermieter das Recht vor, die gebuchte Ferienwohnung rosenbritz am nächsten Tag anderweitig zu vergeben. Die Buchung gilt dann als storniert und der Vertrag als aufgelöst - es besteht kein Anrecht auf Rückerstattung des eingezahlten Betrages.
Falls die Ferienwohnung rosenbritz aus irgendwelchen Gründen nicht zusagen sollte, so beinhaltet dies kein Rücktrittrecht.
Am Abreisetag ist die Ferienwohnung rosenbritz bis 10:00 Uhr geräumt und besenrein zu übergeben. Reinigungsgeräte sind vorhanden. Durch verspätete Räumung entstandene Schadenersatzansprüche Dritter gehen auf den Gast über. Sofern keine Anschlussbuchung vorliegt, ist jedoch nach vorheriger, rechtzeitiger Absprache eine spätere Abreise möglich.

Der Vermieter behält sich gegenüber dem Gast einen Anspruch auf Zusatzzahlung vor. Diese beträgt
a) 50% des vereinbarten Mietpreises / Übernachtung einer Räumung nach 10:00 Uhr aber vor 13:00 Uhr;
b) 100% des vereinbarten Mietpreises / Übernachtung bei einer Räumung nach 13:00 Uhr
Die Räumung gilt erst als bewirkt, wenn auch alle Schlüssel an den Vermieter oder seinen Vertreter herausgegeben wurden.
Der Vermieter übernimmt in der Regel die Endreinigung für den Gast. Bei einem Aufenthalt von bis zu vier Übernachtungen wird hierfür eine Gebühr in Höhe von 60 EUR in Rechnung gestellt. Ab fünf Übernachtungen fällt für die Endreinigung keine gesonderte Gebühr an, sofern ein normaler Verschmutzungsgrad vorliegt, der in einer haushaltüblichen Zeitspanne und mit haushaltüblichen Reinigungsgeräten und -mitteln entfernbar ist. Höhere Reinigungsaufwände sowie Extremverschmutzungen, werden nach tatsächlichem Aufwand berechnet.

 

Übergabe und Umgang mit der Ferienwohnung rosenbritz

Der Vermieter ist verpflichtet, die vom Gast gebuchte Ferienwohnung rosenbritz zum vereinbarten Termin bereitzuhalten und zur vereinbarten Nutzung zur Verfügung zu stellen. Die Unter- oder Weitervermietung der Ferienwohnung rosenbritz sind ausgeschlossen.
Sofern die Bereitstellung der Ferienwohnung rosenbritz trotz Buchungsbestätigung kurzfristig und unabsehbar nicht möglich sein sollte, wird sich der Vermieter bemühen, dem Gast eine andere Unterkunft für den gebuchten Zeitraum zu beschaffen.
Der Vermieter hat das Recht, sich einen gültigen Personalausweis oder Reisepass zur Identitätsprüfung des Gastes vorlegen zu lassen und diesen zu kopieren, sofern nicht bereits vorher eine Kopie zur Verfügung gestellt wurde.
Die Schlüsselübergabe erfolgt nach Vereinbarung, sofern der vom Gast unterzeichnete Vertrag vorliegt und der fällige Gesamtpreis inkl. der vereinbarten Kaution dem Konto des Vermieters gutgeschrieben wurde bzw. die Restzahlung bar vor Ort erfolgt ist. Der Gast erhält in der Regel einen Schlüssel, der zu einer zentralen Schließanlage gehört und sowohl die Haustür als auch die Tür der Ferienwohnung rosenbritz schließt. Nach Absprache kann auch ein zweiter Schlüssel ausgehändigt werden.
Bei Verlust eines oder mehrerer in der Obhut des Gastes befindlicher Schlüssel ist der Gast schadensersatzpflichtig für die Kosten der Neuherstellung oder, sofern es der Vermieter aus Sicherheitsgründen für erforderlich hält, für den Austausch der gesamten Schließanlage.
Bei Übergabe der Wohnung hat der Gast den vertragsgemäßen Zustand der Ferienwohnung rosenbritz zu prüfen und ggf. vorhandene Mängel innerhalb des ersten Tages zu rügen. Ansonsten gilt die Ferienwohnung rosenbritz als mängelfrei übergeben.
Der Gast hat dafür Sorge zu tragen, dass sämtliche Gegenstände, die Wohnung selbst und alle vom Vermieter zur Verfügung gestellten Objekte in unverändertem Zustand zurückgegeben werden. Dies gilt insbesondere für Einrichtungsgegenstände (Möbel, Teppiche, Spiegel, Lampen etc.), die Wohnung selbst (Fenster, Wände, Laminat, Fliesen etc.) als auch alle Gegenstände, die sich in der Ferienwohnung rosenbritz befinden oder dazugehören (Hand- und Badetücher, Bettwäsche, Küchengeräte, Kochgeschirr, Unterhaltungselektronik, Gartenmöbel, etc.). Sollte sich die Substanz der vorgenannten Objekte durch über den normalen Gebrauch hinausgehende Nutzung des Gastes nachhaltig verschlechtert haben (Beispiel: ein Handtuch wird zum Haare färben verwendet und ist danach nicht mehr zu reinigen.), so ist der Gast zum Ersatz in gleicher Art, Menge und Güte verpflichtet.

 

Internetnutzung

Für den Gast steht ein kostenloser WLAN-Internetzugang zur Verfügung. Dieser stellt keinen Bestandteil des Vertrages, sondern eine freiwillige Leistung des Vermieters dar, die ausschließlich in der Bereitstellung eines verschlüsselten WLAN-Signals erfolgt. Die technischen Erfordernisse zum Empfang des Signals sind vom Nutzer zu erbringen. Die Zugangsdaten werden dem Gast auf Anfrage mitgeteilt und dürfen, auch im Interesse der eigenen Datensicherheit, nicht weitergegeben werden. Der Vermieter übernimmt für die ständige Verfügbarkeit des Internetzugangs keine Garantie.
Der Zugang ist weder für Online-Spiele, IP-TV oder große Downloads geeignet noch vorgesehen. Der Vermieter behält sich vor, den Zugang im Falle einer Dauernutzung oder Blockierung, zu beschränken. Der Gast ist bei der Benutzung des Internetzugangs zur Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen verpflichtet. Die technischen Daten des Internetzugriffs werden protokolliert. Ein Missbrauch führt zur sofortigen Abschaltung des Zugangs. Schadenersatzforderungen wegen etwaiger Rechtsfolgen für den Anschlussinhaber bleiben hiervon unberührt.

 

Mängel

Beanstandungen, technische Störungen oder Schäden am Installationssystem sind dem Vermieter unverzüglich anzuzeigen. Sollten während der Mietzeit vereinbarte Leistungen vom Vermieter nicht oder nicht vertragsgemäß erbracht werden, so kann der Gast innerhalb angemessener Frist Abhilfe verlangen. Falls der Vermieter innerhalb einer angemessenen Frist keine Abhilfe schaffen kann und der Mangel nicht unerheblich ist, im Einvernehmen eine Mietminderung vereinbaren werden. Wird der Aufenthalt des Gastes infolge eines Mangels erheblich beeinträchtigt und leistet der Vermieter innerhalb einer angemessenen Frist keine Abhilfe, kann der Gast auch schriftlich kündigen. Der Gast schuldet dem Vermieter dann den auf die bereits in Anspruch genommenen Leistungen entfallenden Teil des Mietpreises.

 

Haftung und Verjährung

Der Vermieter haftet für seine Verpflichtungen aus dem Vertrag. Die Haftung ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit des Vermieters beschränkt, wenn und soweit er nach den gesetzlichen Bestimmungen nicht unabdingbar unbeschränkt haftet.
Die Ferienwohnung rosenbritz entspricht dem in der Internetpräsenz des Vermieters dargestellten Ausstattungsstandard. Eine Gewähr übernimmt der Vermieter nur für ausdrücklich zugesagte Ausstattungsmerkmale.
Sollten Störungen oder Mängel an den Leistungen des Vermieters auftreten, wird sich der Vermieter bei Kenntnis oder auf unverzügliche Rüge des Gastes bemühen, die Störung oder den Mangel zu beseitigen. Der Gast ist verpflichtet, das ihm Zumutbare beizutragen, um die Störung oder den Mangel zu beseitigen und einen möglichen Schaden gering zu halten.
Es wird keine Haftung übernommen für Unfälle durch Nutzung von Gartenmöbeln oder Einrichtungsgegenständen. Der Gast benutzt alle mitvermieteten Dinge, den Garten und die Gehwege - zu jeder Jahreszeit - auf eigene Gefahr.
Für eingebrachte Sachen des Gastes haftet der Vermieter nicht; sie gelten nicht als eingebrachte Sachen im Sinne der §§ 701 ff. BGB. Eine Haftung des Vermieters nach diesen Vorschriften ist damit ausdrücklich ausgeschlossen. Dies gilt auch für Wertgegenstände, die der Gast in der Ferienwohnung rosenbritz verwahrt und/oder hinterlässt.
Entstehen am Gebäude, an der Ferienwohnung rosenbritz, ihrem Inventar oder Mobiliar Schäden, die durch den Gast, seine Mitreisenden (s. Vertrag) oder seine Besucher verursacht wurden, so haftet hierfür der Gast. Die Schadensregulierung erfolgt in der Regel durch eine Haftpflichtversicherung des Gastes. Besteht keine Haftpflichtversicherung, kommt der Gast persönlich für den entstandenen Schaden auf.
Der Gast ist verpflichtet, dem Vermieter Schäden oder Fehlbestände unverzüglich anzuzeigen. Dies gilt insbesondere auch bei solchen Schäden, die sich auch auf andere Wohnungen im Haus auswirken können (z. B. Wasserschäden, Feuerschäden).
Der Vermieter hat das Recht, für beschädigtes oder fehlendes Geschirr einen pauschalen Ersatz von 10 EUR pro Gegenstand zu verlangen, für Handtücher 20 EUR, für Badehandtücher 40 EUR. Bei Beschädigung technischer Geräte oder des Mobiliars ist der Gast zu neuwertigen Ersatz in Form einer Geldleistung gem. §249 (2) BGB verpflichtet. Für den Fall, dass der Neuwert die Höhe der hinterlegten Kaution übersteigt, bleibt der Gast auch für den die Kaution übersteigenden Betrag schadensersatzpflichtig.
Der Gast ist verpflichtet, Ansprüche aus dem Vertragsverhältnis spätestens innerhalb eines Monats nach Mietende dem Vermieter gegenüber schriftlich geltend zu machen. Ansprüche des Gastes, auch aus der Verletzung vor- und nachvertraglicher Pflichten und den Nebenpflichten aus dem geschlossenen Vertrag, verjähren 6 Monate nach dem vertraglich vorgesehenen Mietende, es sei denn der Vermieter haftet wegen Vorsatzes. Eine Abtretung jedweder Ansprüche des Gastes im Zusammenhang mit dem Vertrag ist ausgeschlossen. Ansprüche des Vermieters verjähren in der jeweiligen gesetzlichen Frist.

 

Kündigung

Der Vermieter ist (auch nach Bezug der Ferienwohnung rosenbritz) berechtigt, aus sachlich gerechtfertigtem Grund vom Vertrag zurückzutreten bzw. diesen außerordentlich zu kündigen, wenn z. B.
a) höhere Gewalt oder andere vom Vermieter nicht zu vertretende Umstände die Erfüllung des Vertrages unmöglich machen,
b) die Ferienwohnung rosenbritz unter irreführender oder falscher Angabe wesentlicher Tatsachen, z. B. in der Person des Gastes oder bzgl. des Zwecks oder bzgl. der Belegung oder der Unterbringung von Tieren, gebucht wurde,
c) unzumutbare Schäden vom Gast verursacht wurden,
d) eine nicht schriftlich vereinbarte Nutzungsänderung seitens des Gastes vorliegt,
e) der Vermieter begründeten Anlass zu der Annahme hat, dass die Inanspruchnahme der Leistung die Sicherheit oder den Hausfrieden oder Nachbarn oder das Ansehen des Vermieters in der Öffentlichkeit gefährdet, ohne dass dies dem Vermieter zuzurechnen ist.
Insbesondere bei wiederholten Zuwiderhandlungen des Gastes gegen Vereinbarungen dieser AGBs oder der in der Ferienwohnung rosenbritz ausliegenden Hausordnung, sowie bei Beschädigung, Beschmutzung oder Diebstahl von Ferienhauseigentum ist der Vermieter zur fristlosen Kündigung berechtigt. In den Fällen c), d) und e) kann der Vermieter den Gast umgehend vom Grundstück verweisen und die Wohnung räumen.
Bei berechtigtem Rücktritt bzw. bei berechtigter Kündigung durch den Vermieter entsteht kein Anspruch des Gastes auf Schadensersatz oder Rückerstattung des vereinbarten Mietpreises. Der Gast hat dem Vermieter alle von ihm zu vertretenden Schäden aufgrund eines Rücktritts bzw. einer außerordentlichen Kündigung zu ersetzen.
Der Vermieter hat den Gast von der Ausübung seines Rücktritts- bzw. Kündigungsrechts unverzüglich in Kenntnis zu setzen.

 

Datenschutz

Soweit auf den Internetseiten des Vermieters personenbezogene Daten (z. B. Name, Anschrift oder E-Mail-Adresse) erhoben werden, erfolgt dies stets auf freiwilliger Basis. Die vom Gast angegebenen persönlichen Daten einschließlich der Personalausweis- oder Reisepassnummer bzw. Kopien dieser Dokumente werden von dem Vermieter ausschließlich für die Geschäftsanbahnung und -abwicklung im Rahmen der Vermietung der Ferienwohnung rosenbritz erhoben und gespeichert, auch elektronisch. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, dies ist für die Vertragsabwicklung erforderlich oder wir sind auf Grund gesetzlicher Vorschriften dazu verpflichtet. Nach Beendigung der Mietzeit werden Ihre elektronisch gespeicherten Daten binnen Jahresfrist gelöscht.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Auf Wunsch ist durch den Austausch von S/MIME-Zertifikaten oder sog. öffentliche Schlüssel eine Absicherung möglich.
Das Objekt wird zu Ihrer Sicherheit fortlaufend videoüberwacht, dabei werden Aufzeichnungen innerhalb von 48 Stunden überschrieben.

 

Schlussbestimmungen

Geschäftsbedingungen des Gastes finden ohne eindeutige schriftliche Vereinbarung keine Anwendung. Änderungen oder Ergänzungen des Vertrags oder dieser AGBs müssen schriftlich erfolgen. Abweichende Geschäftsbedingungen finden nur Anwendung, wenn sie vor Abschluss des Vertrages vereinbart und vom Vermieter schriftlich bestätigt wurden. Einseitige Änderungen oder Ergänzungen durch den Gast sind unwirksam.
Wir haben die Inhalte unserer Webseite nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Informationen übernehmen wir jedoch keine Gewähr. Haftungsansprüche gegen uns, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens der Autoren kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Die Nennung von Firmen und Dienstleistungen stellt keine Bewertung oder Empfehlung dar, ebenso die Nichterwähnung.
Der Gast kann nur mit einer unstreitigen oder rechtskräftig festgestellten Forderung gegenüber einer Forderung des Vermieters aufrechnen. Erfüllungs- und Zahlungsort ist der Sitz des Vermieters. Auf den Vertrag findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Gerichtsstand und -ort ist Berlin, Amtsgericht Neukölln.
Sollten einzelne oder mehrere der vorstehenden Bestimmungen dieser AGBs oder des Vertrages unwirksam bzw. nichtig oder undurchführbar sein oder nach Vertragsabschluss werden, so wird hiervon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen des Vertrages und dieser AGBs nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame oder durchführbare Regelung treten, die dem ursprünglich verfolgten wirtschaftlichen Zweck am nächsten kommt. Unvollständig oder überhaupt nicht getroffene Regelungen werden rückwirkend so korrigiert, dass sie dem gewollten Sinn und Zweck entsprechen und geeignet sind, diese AGB dauerhaft und rechtskonform zu ersetzen oder zu ergänzen. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Vorschriften.


Stand: 1. Mai 2016


Mit diesen AGB möchten wir Missverständnissen vorbeugen. Generell gilt jedoch: in einem offenen, direkten Gespräch lässt sich so gut wie alles regeln.


Erlebnisreiche und erholsame Tage wünscht Ihnen


Ihr rosenbritz-Team

Unsere Partner

HomeAway Property

HomeAway Property

Bewertungen lesen

 

Unterkunft
rosenbritz (Wohnung) in Berlin – gloveler

 


rosenbritz
auf Google+

Newsticker

Fête de la Musique am 21. Juni

In weltweit 340 Städten wird zu Beginn des Sommers die Musik gefeiert - in Berlin treten auf etwa 90 Bühnen Künstler auf und bieten ihrem Publikum kostenfrei ihre Musik dar. Von Punk über Gospel bis zu Indie-Rock oder Reggae ist für jeden Geschmack etwas dabei. Und wer noch weiter feiern möchte, wenn die Sonne längst untergegangen ist, der kann auf der Fête de la Nuit in den Häusern und Clubs Berlins weiterfeiern. http://www.fetedelamusique.de/berlin/

 1  2  3  4  5